Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Bergamo Lombardei Reise

Cornello dei Tasso

Teilen
Beitragsbild Cornello dei Tasso Bergamo Lombardei

Die Dörfervereinigung „Cornello dei Tasso“ liegt im nördlichen Bereich des Val Brembana, welches sich bis an den Fluss Brembo erstreckt. Die Provinzhauptstadt Bergamo liegt etwa 20 km entfernt. Die Dörfervereinigung gehört zu den „Borghi piu belli d’Italia“, den schönsten Dörfern Italiens. Im Mittelalter war sie ein bedeutendes Handelszentrum, das die Lombardei und das Tal Veltlin miteinander verband. Seinen Namen erhielt die Vereinigung durch die Herrscherfamilie Tasso. Aus ihr gingen mehrere bedeutende Schriftsteller – wie Bernado Tasso und sein Sohn Torquato – hervor.

Fließtext 3 Cornello dei Tasso Bergamo Lombardei

Besonders sehenswert ist die Pfarrkirche „Santa Maria Assunta“, die sich in Mitten des Ortes Camerata Cornello befindet. Der Stil der heute in der Kirche vorherrscht, lässt sie der lombardischen Romantik aus dem 18. Jh. zuordnen. Das Erscheinungsbild der Kirche heute ist das Ergebnis von Restaurierungen die 1910 abgeschlossen wurden. Es befinden sich zahlreiche Gemälde von hohem Wert im Inneren, zum Beispiel „Angelo“ von Ceresa. In den Sommermonaten werden auf dem Platz vor der Kirche regelmäßig Konzerte mit klassischer Musik veranstaltet. Etwas abseits der städtisch geprägten Ortschaften, in höherer Lage an den Gebirgsausläufern, befinden sich die Ruinen des „Palazzo Tasso“. Von hier aus hat man eine wundervolle Sicht über das Tal.

Wanderungen in die umliegenden Berge lohnen sich – nicht zuletzt wegen der Aussicht aufs Dorf.

Im Ortsteil „Cornello“ befindet sich das Museum „Museo dei Tasso e della Stroria Postale“, das die Postgeschichte erzählt. Zudem ist ein Raum dem Dichter Torquato Tasso gewidmet, der zeitlebens dem Ort sehr verbunden war. Goethe schrieb zwischen März 1780 und Juli 1789 das fünfzügige Schauspiel „Torquato Tasso“, das das bewegte Leben des Mannes erzählt. Mehrere Jahrhunderte lang war Cornello Dreh- und Angelpunkt des regionalen und überregionalen Postverkehrs, die Hauptstraße hierbei war die „Via Mercatorum“. Man kann sie heute noch besichtigen. Das Museum hat von Mittwoch bis Sonntag offen. Die Betreiber bieten Führungen durchs Museum an, aber auch durch den gesamten Ortsteil und die Kirche „San Ludovico“. Rund um die Ortschaften gibt es zahlreiche Wander- und Trakkingmöglichkeiten. Zudem werden Kanu- und Rafting-Touren auf dem Brembo angeboten.

Fließtext 1 Cornello dei Tasso Bergamo Lombardei

Camerata Cornello – Delikatessen

Eine Spezialität der Ortschaften ist die Pastasorte „Casonsèi“, auch genannt „Casoncelli“. Der Teig wird aus Hartweizengrieß gefertigt und dünn um die Füllung gelegt, die typischerweise aus Parmesan, Rindfleisch, Salami und Rosinen besteht.

Den Geschmack des Bergkäses „Formai de Mut“ macht vor allem die besondere Milch der Kühe aus dem nördlichen Segment des Brembana Tals aus. Die Tiere weiden auf 1.200 bis 2.300 Höhenmetern und löschen ihren Durst mit dem Wasser der klaren Bäche. Der samtige Geruch und Geschmack der Käsesorte erinnert an frische Butter. Sie wird aus frischer Milch zubereitet und reift 45 mindestens Tage lang. Um sie von anderen Sorten wie „Branzi“ oder „Bitto“ zu unterscheiden, achten Sie auf die Kuhglockenzeichnung auf dem Laib. „Formai de Mut“ wird traditionell zu Crepes mit Birnen oder Speck gereicht.

Autor: Marlène Köthe

Lust auf Italien: September/Oktober

Cover: Titel - Lust auf Italien 4/2022

Toskana

  • Florenz, Fiesole, Prato, Pistoia, San Gimignano, Massa Marittima, Arezzo

Piemont

  • Cuneo, Asti, Novara, Monferrato, Valsesia

Aostatal

  • Sommertour: Wandern, Biken & Raften

Südtirol

  • Burgen & Schlösser

Aktivsport

  • Biketour auf der Hohen Salzstrasse

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Letzer Beitrag
Nächster Beitrag

Das wird Sie vielleicht auch interessieren