Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Reise Südtirol

Bike-Regionen in Südtirol

Teilen
Lust auf Italien, Reisen, Südtirol, Mountainbiken

Südtirol zählt zu den Top-Bikerevieren in den Alpen. Rund 300 Sonnentage im Jahr, fantastische Trails und Touren findet man hier in den Südtiroler Bikeregionen. Was will man mehr?

Süden Südtirols

Dolce Vita garniert mit kniffligen Trails, herrlichen Radwanderrouten und Rennradtouren: Rund um den Kalterer See steht der Bikeurlaub im Zeichen von mediterranem Klima und einer der längsten Bikesaisonen der Alpen. Dank der vorteilhaften Höhenlage ist die Gegend rund um die Landeshauptstadt von Bozen klimatisch sehr begünstigt. Während im Februar und März fast überall in Südtirol noch tiefster Winter herrscht, hat Väterchen Frost rund um Kaltern, Kurtatsch, Andrian, Tramin oder Terlan oft schon nichts mehr zu sagen und Rennradfahrer trainieren bereits für die anstehende Saison. Dasselbe Spiel im Herbst: Bis Ende November lässt es sich im Süden Südtirols noch wunderbar Mountainbiken oder Rennradfahren.

Dolomiten

Einmal biken in den Dolomiten gehört auf die To-do-Liste jedes Mountainbikers bzw. Rennradfahrers. Die Region zwischen dem Pustertal im Norden und dem Eisacktal im Westen bietet eine einmalige Vielfalt an teilweise hochalpinem Trailvergnügen und legendären Pässen, die ambitionierte Rennradfahrer bzw. Giro-Fans mindestens einmal im Leben unter die Räder nehmen müssen. Falzarego, Grödner- und Sellajoch, Campolongo und Pordoipass heißen die bekanntesten Pässe in den Dolomiten, nicht zu vergessen aber sind auch Würzjoch oder Reiterjoch. Eine der bekanntesten Touren hingegen mit dem Mountainbike in den Dolomiten ist die Sellaronda: So wie im Winter kann man entweder in Gröden oder in Alta Badia ins Karussell an Liften, Trails und Forststraßen einsteigen und erlebt die Schokoladenseiten der Region an einem Tag. Ebenfalls empfehlenswert ist die Latemarumrundung im Eggental, die Stoneman-Touren im Hochpustertal und das Bikerevier Kronplatz.

Eisacktal

Auf dem Weg Richtung Süden passiert man in Südtirol das Eisacktal. Die Bikeregion beginnt am Alpenhauptkamm und zieht sich bis nach Bozen. Dass sich links und rechts des engen Eisacktals fantastische Möglichkeiten für einen Bikeurlaub bieten, möchte man auf den ersten Blick gar nicht meinen. Dabei liegen die Vorteile eines Bikeurlaubs im Eisacktal auf der Hand: Brixen, Feldthurns und Co. sind super günstig gelegen, bieten für Mountainbiker, Rennradfahrer und Radwanderer eine einmalige Tourenvielfalt und für alle, die im Urlaub nicht nur biken möchten, kulturelle und kulinarische Highlights auf engstem Raum. Seit 2010 wird das MountainBIKE Testival in Brixen veranstaltet, und zwar immer Ende September, Anfang Oktober.

Meran und Umgebung

Für einen Urlaub mit dem Mountainbike, Rennrad oder Trekkingbike ist das Meraner Land bestens geeignet. Das Meraner Land ist unglaublich abwechslungsreich: Im Tal buhlen blühende Apfelwiesen um die Aufmerksamkeit des Betrachters, im Ultental alpine und hochalpine Landschaften. In Hafling und Schenna gibt es Panorama und Tourenmöglichkeiten satt, dasselbe gilt für Naturns, Plaus, Ulten und Rabland. Egal welchen fahrbaren Untersatz man bevorzugt: Man wird überrascht sein, wie viele Tourenvorschläge die Südtiroler Bikehotels in Meran und Bikeschulen vor Ort zu bieten haben.

Vinschgau

Der Vinschgau hat mit dem Meraner Land die längste Bikesaison in den Alpen. Von März bis Ende November heißt einem der Vinschgau im Bikeurlaub also mit überdurchschnittlich vielen Sonnentagen und Touren der Superlative willkommen – ob Trekkingrad, Rennrad oder Mountainbike. Gerade Mountainbiker lieben die Bikeregion. So gibt es rund um Latsch nicht nur viele beschilderte Touren, sondern auch wer richtig hoch hinaus will, kommt auf seine Kosten: Unvergessliche Bikeerlebnisse versprechen die hochalpinen Touren mit den klingenden Namen Madritschjoch, Tibettrail oder Kaiserjägertrails. Das Urlaubsplus: Der Talradweg – die Via Claudia Augusta – ist die erste Wahl für Familien und führt vom malerischen Reschensee bis nach Meran und weiter in den Süden.

Tauferer Ahrntal

Das Tauferer Ahrntal liegt in Südtirols Nordosten und schließt am Alpenhauptkamm an. Das sehr ursprüngliche Tal wird von 80 Dreitausendern umgeben und ist unter Radfahrern und Mountainbikern noch ein absoluter Geheimtipp. Aber eines ist sicher: Wer einmal hier mit dem Bike unterwegs war, wird zum Wiederholungstäter. Im Tauferer Ahrntal gibt es eine Reihe sehr schöner und abwechslungsreicher Mountainbiketouren. Zu den Klassikern für konditionsstarke Biker zählen die Klammlrunde oder Ochsenlenketour, Allmountain-Biker schwärmen von den herrlich angelegten Trails auf dem Speikboden und Klausberg, die zum Teil auch per Lift zu erreichen sind. Super sind auch die Trails rund um Pojen, Ahornach und Rein in Taufers. Für Genussradler und E-Biker lohnend ist vor allem der erste Teil des Tales, die 12 km von Bruneck nach Sand in Taufers. Nicht zu vergessen, dass diese Radstrecke fast bis an die Reinbachfälle führt, die es dann zu Fuß zu erkunden gilt.

Als Ansprechpartner in Sachen Bikeurlaub in Südtirol hat sich die Vereinigung der BikeHotels Südtirol etabliert. BikeHotels und Bikeschulen bieten maßgeschneiderte Dienstleistungen, geführte Touren in mehreren Leistungsstufen, kompetente Beratung und das Wichtigste: einmalige Erlebnisse auf zwei Rädern.

Startbild: BikeHotels Südtirol, Kirsten Sörries

 

 

Lust auf Italien: September/Oktober

Cover: Titel - Lust auf Italien 4/2022

Toskana

  • Florenz, Fiesole, Prato, Pistoia, San Gimignano, Massa Marittima, Arezzo

Piemont

  • Cuneo, Asti, Novara, Monferrato, Valsesia

Aostatal

  • Sommertour: Wandern, Biken & Raften

Südtirol

  • Burgen & Schlösser

Aktivsport

  • Biketour auf der Hohen Salzstrasse

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter