Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Kaltern am See Reise Südtirol Südtirols Süden

The Sound of Kaltern-Pop

Teilen
Kaltern am See Aufmacher

Musikfestival mit Seeblick  The Sound of Kaltern-Pop :„Acht Schritte nach links, umdrehen, und jetzt acht Schritte nach rechts – ah – und jetzt das Ganze nochmal rückwärts. Das funktioniert natürlich nur, wenn ihr alle mitmacht.“  So ungefähr die deutsche Übersetzung. Es ist spät, es ist heiß, es ist voll, aber die glücklich schwitzende Menge macht singend und tanzend begeistert alles, was auch immer der charismatische Sänger der Chiemseer Blasmusikgruppe LaBrassBanda ihr abverlangt. Obwohl wahrscheinlich nur sehr wenige sein unverfälschtes Bayrisch wirklich verstehen: Wir sind nämlich mitten in Kaltern, genauer gesagt im Vereinsheim, und ganz genau gesagt, beim diesjährigen Kaltern Pop.

Kaltern am See

Kaltern ist der berühmteste Ort an der Südtiroler Weinstrasse

Hier, im südlichsten Eck des sonnigen Südtirols, findet seit vier Jahren jeweils Ende Oktober ein dreitägiges Musikfestival statt. Kaltern? Südtirol-Fans denken da sofort an genussvolle Wanderungen inmitten von herrlichen Weinbergen und ausgedehnten Obstplantagen. An Wohlfühltage in gemütlichen Unterkünften – ob im schicken Hotel mit Pool und Wellness oder im hübschen Ferien-Apartment. Dazu die grandiose Mischung aus alpenländischer und italienischer Küche. Und beste Weine. Passt auch alles. Denn Wandern kann man an diesen Tagen natürlich auch, zum Beispiel morgens den See umrunden. Das hält fit für den Festival-Abend: Hier stehen nur kurze Wege an, denn alle Locations sind problemlos zu Fuß erreichbar. Und der Genuss kommt natürlich auch nicht zu kurz: Ob Weißburgunder oder Kalterersee Auslese: Die Weine, die an den Veranstaltungsorten ausgeschenkt haben, können sich sehen lassen – gar kein Vergleich zu dem, was Besucher von Pop-Konzerten sonst so gewöhnt sind. Eigens für das Kaltern Pop wurde in diesem Jahr sogar ein spezieller Wein kreiert. Hungern muss natürlich auch niemand: Die Gastronomen des idyllischen Weindorfs sind bestens auf eilige Festival-Besucher eingestellt und versorgen sie fix mit Speckbrettl, Bruschetta und Co. Doch im Mittelpunkt steht natürlich Musik in all ihren Facetten – völlig jenseits vom Mainstream und wunderbar zusammengestellt von erfahrenen Veranstaltern, die seit über 35 Jahren das renommierte Festival Haldern Pop am Niederrhein organisieren.

Festival am See: The Sound of Kaltern-Pop

Und so haben Festivalbesucher von Donnerstag bis Samstag die Wahl zwischen den unterschiedlichsten Singer-Songwritern, Bands und DJs – verteilt über acht stimmungsvolle Locations.

Da verzaubert die junge Sängerin Hannah Epperson ihr Publikum mit zarter Stimme und Geigenklängen im uralten Gewölbe des Drescherkellers. Die britische Band The Slow Readers Club wird in der Bauernkellerei von völlig begeisterten Fans empfangen, die natürlich jeden Song auswendig kennen und mitsingen. War das auf der Straße nicht gerade der schwedische Musiker Loney Dear, den wir schon im letzten Jahr live erleben durften? Er ist vielleicht auf dem Weg ins Weinmuseum. Das mittelalterliche Gewölbe ist eine beeindruckende Kulisse für ganz besondere Auftritte wie dem von And the Golden Choir. Diesmal tritt die Ein-Mann-Band nicht alleine auf: Neben Beats vom Plattenspieler bekommt er stimmstarke Unterstützung durch den Berliner Chor Cantus Domus – ein einzigartiges Erlebnis. Und, ach, wie schön klingt holländisch, wenn Spinvis es singt! Er ist auch im Grandhotel Penegal hoch oben auf dem Mendelpass dabei, wo sich Musiker und Publikum samstags zur Matinee treffen. Ob italienisch, bayrisch, bulgarisch, englisch oder welche Sprache auch immer, ist doch sowieso egal. Denn, wie sang schon der geniale Falco in seinem „Sound of Musik“: „Herr Präsident, wir kennen eine Sprache, diese Sprache, sie heißt Musik.“ Kaltern Pop spricht diese Sprache perfekt. Und wir freuen uns schon auf das nächste Festival, das vom 24. bis 26. Oktober 2019 stattfindet.

Weitere Informationen und Tickets: kalternpop.de

Lust auf Italien: Juli/August

Cover: Titel - Lust auf Italien 3/2022

Oberitalienische Seen

  • Comersee, Lago Maggiore, Iseosee, Idrosee

Trentino

  • Valsugana, Val di Non, Val di Ledro

Dolomiten

  • Adamello, Val di Fassa, Val di Fiemme

Reisetipps

  • Marken: Fano
  • Toskana Insel Elba
  • Toskana: Mugello

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Letzer Beitrag
Nächster Beitrag