Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Lombardei Reise Sondrio

Morbegno

Teilen
Morbegno Beitragsbild

Die Gemeinde Morbegno (dt. Morbend) ist durchzogen von schmalen Sträßchen inmitten eines kompakten Stadtbildes.Diese sind durch hohe, jahrhundertealte Gebäude gekennzeichnet ist. Hier kann man beim Altstadtbummel viele magische Ecken und Winkel entdecken, an die man sich später gerne zurückerinnert. In der Altstadt ist also der Charme von Morbegno mit seiner uralten Geschichte noch deutlich für alle Passanten zu spüren.

Im Labyrinth der Straßen und Gässchen dieses Städtchens verbergen sich wahre Kunstschätze, majestätische Palazzi mit herrlichen Räumen und mit schmiedeeisernen Balkonen verzierte Fassaden. Auf jeden Fall sehenswert ist der Palazzo Malacrida im oberen Teil der Stadt. Dieses vornehme Wohnhaus ist ein bemerkenswertes Beispiel der Rokokò-Architektur im Veltlintal (Valtellina). Besonders eindrucksvoll ist der Ballsaal im ersten Stock und die Fresken, mit denen die Wände des Palazzo geschmückt sind. Außer den architektonischen Schätzen hat Morbegno im Zentrum auch zahlreiche historische Weinkeller zu bieten, die zu einem Besuch einladen und ein Beweis für die wichtige Rolle des Weinanbaus in dieser Gegend sind.

Morbegno_Fliestext 01

Die Ganda Brücke ist eines der bekanntesten Wahrzeichen des Valtellina. Seit 1778 spannt sie sich bei Morbegno über den Fluss Adda.

Morbegno (262 m ü.d.M.) liegt an der Mündung des Valgerola. Ihre strategische Position förderte schon in der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts Handelsbeziehungen über den San Marco-Pass und Kontakte mit den Gemeinden von Como, Bergamo und der Poebene. Der sonnige Rätische Talhang ist von Wegen und Pfaden überzogen, die durch Weinberge und Kastanienwälder verlaufen und Dörfer und kleine Kirchen verbinden. Interessant sind die Mountainbike-Routen mit faszinierenden Etappen, direkt ab dem Stadtzentrum oder ab dem Sentiero Valtellina, wo der „Valtellina Rent a Bike“-Dienst immer verfügbar ist.

Reich an Geschichte und Kunst liegt die „Slow-Food-Stadt“ Morbegno am Wildbach Bitto, der aus dem Valgerola hinab strömt, wo der berühmte Bitto-Käse erzeugt wird. Er ist Protagonist der Bitto-Messe und kann in den typischen historischen Spezialitätsgeschäften verkostet und gekauft werden. Während der renommierten Veranstaltung „Morbegno in Cantina” ist es möglich, die hochwertigen Veltliner Rotweine zu probieren. Die Stiftskirche San Giovanni Battista (16. Jh.) mit Gemälden von Ligari, Petrini und anderer hervorragender Künstler, die entweihte Kirche Sant‘Antonio, heute ein Auditorium, die im Jahr 1506 geweihte Wallfahrtkirche der Assunta, die Kirche San Rocco (1530), der Malacrida Palast und die Ganda Brücke verdienen eine Besichtigung. Morbegno ist Geburtsstadt des Malers Pietro Romegialli (1738-1799) und des Wirtschaftswissenschaftlers und Politikers Ezio Vanoni (1903-1956).

    

Lust auf Italien: September/Oktober

Cover: Titel - Lust auf Italien 4/2022

Toskana

  • Florenz, Fiesole, Prato, Pistoia, San Gimignano, Massa Marittima, Arezzo

Piemont

  • Cuneo, Asti, Novara, Monferrato, Valsesia

Aostatal

  • Sommertour: Wandern, Biken & Raften

Südtirol

  • Burgen & Schlösser

Aktivsport

  • Biketour auf der Hohen Salzstrasse

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Letzer Beitrag
Nächster Beitrag

Das wird Sie vielleicht auch interessieren

Bormio_Beitragsbild
Sondrio Beitragsbild

Ähnliche Beiträge