Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Reise Siena Toskana

San Gimignano – Manhatten der Toskana

Teilen
San Gimignano _ Beitragsbild

Das Markenzeichen der mittelalterlichen Stadt San Gimignano in der Provinz Siena sind die 13 Geschlechtertürme. Da diese Ortschaft auf einem Hügel liegt, hat man einen besonders schönen Aussichtspunkt über die Landschaft mit den Weinbergen mit dem weltberühmten Vernaccia.

San Gimignano _ Fliestext 1

Ein Spaziergang durch die engen Gassen von San Gimignano versetzt die Besucher in eine andere Welt.

Zwischen dem herrlichen Val d‘Elsa und den bezaubernden Hügeln des Gebiets um Siena liegt die Ortschaft San Gimignano – umgeben von einer Schutzmauer aus dem 11. Jh. Diese flache und sanft gewellte Landschaft mit Weizenfeldern, Weiden, kleinen Wäldern, Weinreben und antiken Ortschaften ist für jeden Besucher wahrlich ein Augenschmaus.
Schon von weitem ist die Skyline von dem mittelalterlichen Dorf San Gimignano sichtbar, das 1990 aufgrund seiner Einzigartigkeit als Meisterwerk der städtischen und landschaftlichen Architektur sowie als Zeugnis einer antiken Zivilisation und des menschlichen Genies von der UNESCO als Weltkulturerbe ausgezeichnet.

San Gimignano _ Fliestext 2

San Gimignano ist durch seine gut erhaltenen Türme und die seit dem Mittelalter fast unveränderte Altstadt berühmt.

Ein Besuch in San Gimignano und durch die Gassen bummeln bedeutet vollkommen in die Atmosphäre des 14. Jh. einzutauchen denn die Ortschaft bewahrt noch heute das Aussehen jener Stadt, die als eines der besten Beispiele für die Stadtstruktur während der mittelalterlichen Kommune galt.

Erkennungsmerkmal von San Gimignano sind die beeindruckenden Türme.

Während der Blütezeit wurden zwei Türme errichtet, die als Machtsymbol der zwei wichtigsten Adelsfamilien der Stadt dienten. Von diesem Wettbewerb ausgeschlossen blieb der Turm Torre Comunale, auch genannt la Rognosa, der nach Gemeindebeschluss der höchste bleiben musste. Im 14. Jh. zählte die Stadt etwa 70 Türme, so viele wie die Anzahl der wohlhabenden Familien des Gebiets, von denen uns heute nur noch 13 erhalten geblieben sind.

Lust auf Italien: September/Oktober

Cover: Titel - Lust auf Italien 4/2022

Toskana

  • Florenz, Fiesole, Prato, Pistoia, San Gimignano, Massa Marittima, Arezzo

Piemont

  • Cuneo, Asti, Novara, Monferrato, Valsesia

Aostatal

  • Sommertour: Wandern, Biken & Raften

Südtirol

  • Burgen & Schlösser

Aktivsport

  • Biketour auf der Hohen Salzstrasse

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Letzer Beitrag
Nächster Beitrag

Das wird Sie vielleicht auch interessieren