Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Lucca Reise Toskana

Altopascio

Teilen
Altopascio Beitragsbild

Die historische Bedeutung, der mittelalterliche Charme und die Verbindung zur Via Francigena machen Altopascio zu einem interessanten Ziel. Es gibt Geschichte, Architektur und Kulturerbe und die einladende Atmosphäre der Stadt und ihre Rolle als historische Station auf einer Pilgerroute machen sie für Besucher, die die Toskana erkunden, noch attraktiver.

Altopascio – ein Ort zum Besuchen

Altopascio liegt an der Via Francigena, einer alten Pilgerroute, die Canterbury in England mit Rom verband. Die Stadt spielte eine wichtige Rolle als Zwischenstation für die Pilger, die auf dieser Route unterwegs waren. Die Kirche San Jacopo in Altopascio war ein beliebter Rastplatz für Pilger, und die Stadt wurde aufgrund der Gastfreundschaft, die den Reisenden entgegengebracht wurde, als “Hospital von Altopascio” bekannt. Die Kirche San Jacopo, die auch als Wallfahrtskirche Santa Maria della Grazie bekannt ist, ist eine mittelalterliche Kirche in Altopascio. Sie zeichnet sich durch eine einzigartige Architektur mit einem Säulengang aus, der als Zufluchtsort für Pilger diente. Die Kirche beherbergt eine hölzerne Madonnenstatue, die von großem historischen und künstlerischen Wert ist.

Altopascio hat seinen mittelalterlichen Charakter bewahrt und bei einem Spaziergang durch die Stadt kann man die historische Architektur mit ihren engen Gassen, alten Gebäuden und reizvollen Plätzen bewundern. Die Geschichte der Stadt als Hospiz für Pilger hat ihr architektonisches Erbe geprägt. Die Ponte della Maddalena, auch Teufelsbrücke genannt, ist eine berühmte mittelalterliche Brücke, die zwar nicht direkt in Altopascio liegt, aber dennoch in der Nähe. Sie ist ein architektonisches Juwel mit einzigartigem Design und Geschichte, was sie zu einer beliebten Attraktion für Besucher macht, die die Umgebung erkunden. Dieses archäologische Museum befindet sich in der nahe gelegenen Ortschaft Castelfranco di Sotto, die zur Gemeinde Altopascio gehört. Das Museum beherbergt Artefakte aus der antiken Geschichte der Region und bietet Einblicke in das archäologische Erbe.

Die außerhalb von Altopascio gelegene Pfarrkirche stammt aus dem 12. Jahrhundert und ist ein Beispiel für romanische Architektur. Die Kirche enthält Fresken und Kunstwerke, die einen Einblick in die künstlerische und religiöse Geschichte der Region geben. Die Ponte della Maddalena liegt zwar nicht in Altopascio selbst, ist aber eine nahe gelegene mittelalterliche Brücke, die einen Besuch wert ist. Sie ist auch als Teufelsbrücke bekannt und ist ein bemerkenswertes Bauwerk mit spitzen Bögen und einer reichen Geschichte.

     

Lust auf Italien: Dezember 2023/Januar 2024

Winter in Südtirol

  • Traumregionen, Schneesicherheit, Genuss pur

Piemont

  • Landschaft, Geschichte, Kunst & Kultur, Kulinarik

Bologna

  • Kurztrip in der kalten Jahreszeit

Neapel & Umgebung

  • Städtetour in den Wintermonaten

Venetien

  • Traumhafte Villen & Schlösser

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Letzer Beitrag
Nächster Beitrag