Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Reise Trentino Valsugana

Orte am Lago di Caldonazzo

Teilen
Caldonazzo Beitragsbild

Rund um den idyllischen See gibt es einige herrliche Orte am Lago di Caldonazzo, nur eine Viertelstunde von Trient entfernt.

Der Ort Caldonazzo (alter deutscher Name: Gallnötsch) selbst zeichnet sich durch kleine Gassen und die für das Trentino charakteristischen Wohnhäuser aus. Der gesamte Ort wird von der mit Zinnen verzierten Silhouette der Magnifica Corte Trapp (16. Jh.) überragt, der Residenz der Adelsfamilie Trapp, in der einst Recht gesprochen wurde. Ihr gegenüber erhebt sich eine Kirche aus dem 14. Jh., die San Sisto geweiht ist.

Das Dörfchen Calceranica al Lago wurde auf einem Felsen direkt am Caldonazzosee erbaut. Der Ursprung des Dorfes liegt weit zurück. Das Bergbaumuseum, das im Gemeindehaus untergebracht ist, zeigt eindrücklich die Geschichte. Seine Lage am See ermöglicht gemütliche Spaziergänge entlang des Ufers, wo sich auch verschiedene Badestrände befinden. Besonders sehenswert ist jedoch die antike Kirche S. Ermete, die auf einem Felsen gebaut ist. Diese Kirche stammt aus dem Jahr 1000 und ist die älteste Kirche der Valsugana. Der Kirchturm weist einen frühromanischen, das Gebäude einen romanisch-gotischen Stil auf.

Caldonazzo Calceranica Fliestext

Das Dörfchen Calceranica al Lago wurde einerseits auf einem Felsen erbaut, es liegt jedoch direkt am Caldonazzosee.

Orte am Lago di Caldonazzo – ein Sommerparadies

Am Nordende des Lago di Caldonazzo liegt der kleine Ort San Cristoforo al Lago. Der historische Ortskern befindet sich auf einem Felsenhügel, der früher vom Wasser des Sees umgeben war. Nach der Trockenlegung des Bereichs wurde am neuen Ufer ein Ortsteil angelegt. Dieser wird hauptsächlich touristisch genutzt. Die Strände des Dorfes werden im Osten vom Biotop Canneti di San Cristoforo begrenzt. Am Strand von Cristoforo gibt es einen „Bau Beach“, ein Strand für Vierbeiner.

Der Caldonazzosee reichte bis zum Beginn des 19. Jh sogar bis zur heutigen Stadt Pergine Valsugana (alter deutscher Name: Fersen im Suganertal), ein nicht weit von Trient entfernt liegender Ort, der sich im blauen Wasser des Caldonazzosees spiegelt und von einem Schloss auf einem Hügel überragt wird. Im historischen Ortskern wartet ein Parcours zwischen den Häusern der Via Maier im Renaissancestil, den Patrizierhäusern und den antiken Kirchen.

Castel Pergine

Das Castel Pergine befindet sich auf dem Gipfel der Tegazzo mit Blick auf die Berge und Täler.

Die Schönheit der Gegend des Caldonazzosees inspirierte Hermann Gmeiner, der nach dem Zweiten Weltkrieg die SOSKinderdörfer gründete. Er erwarb am Caldonazzosee ein Seegrundstück und baute es zu seiner heutigen Größe aus. Heute treffen sich dort alljährlich bis zu 1.400 Kinder und Jugendliche aus allen europäischen SOS-Kinderdörfern um gemeinsam hier die Ferien in einer Zeltstadt zu verbringen.

Titelfoto: © APT Valsugana, Federico Modica, Tappeiner

Lust auf Italien: September/Oktober

Cover: Titel - Lust auf Italien 4/2022

Toskana

  • Florenz, Fiesole, Prato, Pistoia, San Gimignano, Massa Marittima, Arezzo

Piemont

  • Cuneo, Asti, Novara, Monferrato, Valsesia

Aostatal

  • Sommertour: Wandern, Biken & Raften

Südtirol

  • Burgen & Schlösser

Aktivsport

  • Biketour auf der Hohen Salzstrasse

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Letzer Beitrag
Nächster Beitrag

Das wird Sie vielleicht auch interessieren

Ähnliche Beiträge