Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Naturns Reise Südtirol Untervinschgau Vinschgau

Naturns

Teilen
Naturns-Aufmacher 960

Naturns liegt nur knapp 13 km westlich der Kurstadt Meran auf 554 m im sonnigen Meraner Land. Mit rund 5.500 Einwohnern zählt der Ort zu den größten Gemeinden im Tal. Auf den Anhöhen ringsum und an den Ufern der Etsch befinden sich die drei Ortsteile: Tabland,  Tschirland und Staben. Auch die Kleingemeinde Plaus gehört seit einigen Jahren touristisch gesehen zur Gemeinde Naturns.

An den beiden Talseiten, dem Sonnen und dem Nörderberg, sorgen traditionelle Bergbauernhöfe für das typische Südtiroler Landschaftsbild.

Weiß für die schneebedeckten 3.000er der Texelgruppe und die zarten Blüten der Apfelbäume im Frühling. Grün für den dichten Nadelwald am Nörderberg und die saftigen Wiesen der Almen und Bergbauernhöfe. Blau wie der wolkenlose Himmel, von dem hier an 315 Tagen im Jahr die Sonne lacht, und wie das klare Wasser der Gebirgsseen, in denen man bis auf den Grund sehen kann. Und schließlich all die anderen Farben der vielen kulinarischen Köstlichkeiten. Rot-weiß der Speck, goldbraun die Kruste des Apfelstrudels. Leuchtend rot, gelb oder grün die saftigen Äpfel an den Bäumen der weitläufigen Obstanlagen.

Neben den vielen Farben, die es braucht, um Naturns zu beschreiben, dürfen wir die verschiedenen Düfte nicht vergessen, die zwischen Palmen und Almen, Gletschern und  Reben auf uns warten. Der Duft von italienischem Cappucino, frisch gebackenem Brot, blühenden Obstbäumen, süßem Kaiserschmarrn, frisch gemähtem Bergwiesenheu oder saftigem Nadelwald.

Um den Ort mit allen Sinnen zu erleben, brauchen wir auch unser Hörvermögen. So hören wir das geschäftige Treiben im Zentrum mit seinem städtischen Flair, das Feilschen an den Ständen auf dem Wochenmarkt, das Surren der Seilbahn, wenn sie in Richtung Berg losfährt, das beruhigende Bimmeln der Kuhglocken auf den Almwiesen oder das helle Läuten der„Waalerschelle”, die das gleichmäßige Fließen des Wassers anzeigt. Und schließlich das schönste Geräusch, das wichtigste von allen – nämlich gar keines – absolute Stille. Höchstens unterbrochen von einem kurzen Murmeltier-Pfiff.

Ein letzter wichtiger Kontrast, den es noch zu erwähnen gilt, ist jener der zahlreichen Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten in Naturns. Je nach Tagesform, Lust und Laune reicht die Palette vom Spaziergang an der Etsch zur Hochgebirgstour im Naturpark Texelgruppe, von der Genussbiketour durch den Vinschgau zur geführten Mountainbike-Tour auf den Single-Trails der Umgebung und vom gemütlichen Familien-Nachmittag im Erlebnisbad zum einsamen Kanufahren auf dem Vernagt-Stausee im Schnalstal.

Fotos: © TV Naturns, Thomas Grüner

Lust auf Italien: Juli/August 2021

Lust auf Italien 4/2021

Oberitalienische Seen

  • Lago Maggiore, Lago di Como & Lago d‘Iseo

Friaul-Julisch Venetien

  • Grado, Lignano, Marano & Monfalcone

Ost-Sardinien

  • Taumstrände im Osten der Insel

Toskana

  • Maremma: Land & Meer

Kulinarik

  • Antipasti-Köstlichkeiten

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Letzer Beitrag
Nächster Beitrag

Das wird Sie vielleicht auch interessieren