Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Ancona Marken Reise

Baden in Senegallia

Teilen
Beitragsbild Senigallia Strände Adria Marken

Der lange Weg in den Süden Italiens führt entweder über das Landesinnere über die E35 oder schöner, da annähernd an der Küste entlang, über die E55. Doch dann rauscht man unweigerlich an wunderbaren Orten vorbei – ein großer Fehler. Rund 30 Kilometer nördlich von Ancona befindet sich so ein kleines Juwel: Senigallia.

Die kleine Stadt in der Region Marken trumpft schon seit dem vorigen Jahrhundert mit seinem goldgelben Sandstrand Spiaggia di velluto auf. Der zieht sich eindrucksvoll 13 Kilometer an der azurblauen Adria entlang. Senigallia ist der berühmteste Strand in der Region Marken. Seit 1853 ist es einer der begehrtesten Badeorte an der Adriaküste, und seit 1997 wird ihm die Blaue und Grüne Flagge verliehen.

Die prestigeträchtige Anerkennung der Grünen Flagge wird jedes Jahr von einer ausgewählten Gruppe von Kinderärzten verliehen: Senigallia ist seit langem einer der Orte, an dem Kinder willkommen sind.

Fließtext Senigallia Strände Adria Marken

Baden in Senegallia – Es gibt viel zu entdecken

Der samtweiche Sand umschmeichelt sanft die Füße, das kristallklare blaue Wasser der Adria bringt Abkühlung und die Gastronomie sorgt direkt am Strand und im Ort für das leibliche Wohlgefühl. In den Strandbars gibt es zudem Live Musik und Cocktails, so dass auch die Unterhaltung nicht zu kurz kommt.

Neben vielen Sport- und Freizeitmöglichkeiten ist das Rotonda a Mare ein Hingucker und Hauptattraktion. Mit dem Rotondo besitzt Senigallia den wohl berühmtesten Rundbau Italiens. In dem 2006 renovierten Bau finden Ausstellungen, Konferenzen und Veranstaltungen verschiedenster Art statt. Besonders beliebt ist der Ort für Hochzeiten, die hier in einer ganz besonderen Atmosphäre über die Bühne gehen.

Weitere Strände sind der Spiaggia Ponente und der Spiaggia Levante. Wer gerne an einer Uferpromenade entlang schlendert, wird hier nicht enttäuscht. Beide Strände sind mit einer schönen Uferpromenade verbunden.

Die meisten freien Strände Senigalilas befinden sich im Westen und Osten neben den kostenpflichtigen Badestellen. Einige Bereiche der Strände des Seebades sind weitgehend behindertengerecht ausgestattet. Die Strandeingänge sind dafür speziell durch ein Schild mit der Aufschrift „Zugang zum freien Strand für Behinderte“ gekennzeichnet. Die Bereiche befinden sich beispielsweise bei Mameli Cesanella und beim Da Vinci Heliotherapiezentrum. Entlang des Weges gibt es Stellplätze, auf denen Rollstühle anhalten oder sich umdrehen können. Der Gehweg bleibt dabei frei. Darüber hinaus gibt es in allen Strandabschnitten, in denen der Zugang für Behinderte vorgesehen ist, spezielle Toiletten.

Neben herrlichen Strand, vielfältigen Freizeitangeboten und köstlicher Kulinarik bietet Senigallia auch einen Blick in die bewegte Vergangenheit des Ortes. Zahlreiche historische Bauwerke, die sich großtelis an der Mündung des Flusses Misa befinden, zeugen von einer spannenden Vergangenheit. Allen voran ist die Rocca Roveresca zu nennen – eine Festung aus dem 15. Jahrhundert.

Mehr Infos unter www.feelsenigallia.it

   

Autor: Andreas Greil

Lust auf Italien: Juli/August

Cover: Titel - Lust auf Italien 3/2022

Oberitalienische Seen

  • Comersee, Lago Maggiore, Iseosee, Idrosee

Trentino

  • Valsugana, Val di Non, Val di Ledro

Dolomiten

  • Adamello, Val di Fassa, Val di Fiemme

Reisetipps

  • Marken: Fano
  • Toskana Insel Elba
  • Toskana: Mugello

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Letzer Beitrag

Das wird Sie vielleicht auch interessieren