Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Antipasti Genuss Rezepte

Risotto mit grünen Erbsen und Jakobsmuscheln

Teilen
risotto-jakobsmuscheln

Jakobsmuscheln – ein himmlischer Genuss. Dazu ein Risotto mit grünen Erbsen – ein traumhaftes Gericht

Zubereitung: 20 Min.

Garzeit Erbsen: 15-20 Min. + Jakobsmuscheln: 3-4 Min. + Risotto: 18-20 Min.

Zubereitung

Schalotten in einem Topf mit 2 EL Olivenöl anbraten, Erbsen hinzufügen und die Hitze reduzieren. Mit dem Wasser ablöschen. Bei Bedarf mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken. Den Deckel auflegen und die Erbsen bei schwacher Hitze weiter köcheln lassen, bis sie weich sind. Währenddessen die Jakobsmuscheln kurz unter fließendem kaltem Wasser säubern und mit Küchenpapier abtrocknen. Einige gegarte Erbsen herausnehmen und beiseite legen, restliche Erbsen pürieren.

Im Risottotopf bei schwacher Hitze in 2 EL Olivenöl ein kleines Stück Butter schmelzen. Den Reis hinzufügen, unter Rühren erhitzen, bis er glasig wird und mit einem Schöpflöffel heißer Hühnerbrühe ablöschen. Den Rest der Brühe nach und nach einarbeiten und den Risotto hin und wieder umrühren.

In einer beschichteten Pfanne die gesalzenen und gepfefferten Jakobsmuscheln zwei bis drei Minuten auf jeder Seite mit dem restlichen Olivenöl anbraten.

Das Erbsenpüree etwa fünf Minuten vor Ende der Garzeit unter den Risotto rühren und durchziehen lassen. Der Reis muss noch „al dente” sein.

Den Topf von der Herdplatte nehmen, Risotto mit der restlichen Butter und dem geriebenen Parmesan verfeinern, die beiseite gelegten Erbsen unterziehen. Bei Bedarf mit etwas Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken. Jakobsmuscheln auf dem Risotto anordnen, mit Dillzweig dekorieren und sofort servieren.

Tipp

Statt der Jakobsmuscheln Gamberoni oder andere Schaltiere verwenden. Wundern Sie sich nicht, wenn ich für dieses Rezept Hühnerbrühe vorziehe. Wenn Schaltiere nur zur Garnitur verwendet werden, schafft ein würzig schmeckender Risotto den idealen Kontrast zu deren süßlich schmeckendem Fleisch.

Zutaten für 4 Personen

  • 4 EL Schalotten, fein gehackt (ca. 30 g)
  • 4–5 EL natives Olivenöl
  • 250 g frische Erbsen
  • 70 ml Wasser
  • Salz und weißer Pfeffer aus der Mühle
  • 8 küchenfertige Jakobsmuscheln, ausgelöst, mit Corail
  • 60 g Butter
  • 250 g Reis
  • ca. 1 l Hühnerbrühe
  • 5 EL Parmesan, gerieben (ca. 30 g)
  • 1 Dillzweig

Hühnerbrühe

  • 4 l Wasser
  • ca. 4 Hühnerschenkel
  • oder 600 g mageres Rindfleisch
  • 1 Karotte
  • 1 Zwiebel
  • 1 Stange Staudensellerie
  • 1 reife Tomate
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Bund Petersilie
  • grobes Salz
  • 5 schwarze Pfefferkörner, zerstoßen

Gemüse waschen, Karotte und Zwiebel schälen. Strunk von der Tomate entfernen. Gemüse würfeln und in einem Topf mit kaltem Wasser aufsetzen. Hühnerschenkel hinzufügen, mit Lorbeerblättern, Petersilie und zerstoßenen Pfefferkörnern sowie einer guten Prise Salz würzen.

Das Ganze langsam zum Kochen bringen, mit einem Schaumlöffel abschäumen, dann köcheln lassen, bis das Fleisch gar ist. Die fertige Brühe durch ein feines Sieb abgießen und warm halten.

Die Brühe kann auch mit gemischtem Fleisch zubereitet werden. Dadurch gewinnt die Brühe deutlich an Geschmack. Wird die Brühe im Voraus zubereitet, lässt sich das Fett an der Oberfläche im abgekühlten Zustand leichter entfernen. Dadurch wird die Brühe etwas leichter.

Rezept & Fotos: © Franco Luise, Hädecke Verlag

Lust auf Italien: Juli/August

Cover: Titel - Lust auf Italien 3/2022

Oberitalienische Seen

  • Comersee, Lago Maggiore, Iseosee, Idrosee

Trentino

  • Valsugana, Val di Non, Val di Ledro

Dolomiten

  • Adamello, Val di Fassa, Val di Fiemme

Reisetipps

  • Marken: Fano
  • Toskana Insel Elba
  • Toskana: Mugello

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter

Das wird Sie vielleicht auch interessieren