Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Genuss Pesce Rezepte

Calamari auf Erbsenpüree

Teilen
Calamari ripieni Beitragsbild

Calamari ripieni su purea di piselli: Ein Genuss für Augen und Gaumen – und leichter zubereitet als gedacht: Gebratene Kalmare harmonieren ganz wunderbar mit dem erdigen Aroma frischer Erbsen.

Zutaten für 4 Personen

Für die gefüllten Kalmare:

  • 12 Kalmare mit Köpfen und Tentakeln, küchenfertig vorbereitet
  • 2-3 Scheiben altbackenes Weißbrot
  • 1-2 Knoblauchzehe(n)
  • 1 Tomate
  • 1 EL Pistazien
  • ½ Bund Blattpetersilie
  • Olivenöl extra vergine
  • 50 ml trockener Weißwein
  • 1 EL Parmesan (optional)
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • frische Kräuter zum Garnieren, z. B. Petersilie, Minze, Kresse

 

Für das Püree:

  • 400 g tiefgefrorene Erbsen
  • 1-2 EL Olivenöl extra vergine
  • Saft von ½ Zitrone
  • 3-4 Blättchen frische Minze (optional)

 

Zubereitung

Zunächst für das Püree die gefrorenen Erbsen in ungesalzenem kochenden Wasser ca. 30 Min. kochen.

In der Zwischenzeit die Tintenfischtuben innen und außen gründlich unter kaltem Wasser abspülen.

Für die Füllung Tintenfischköpfe und Tentakel mit einem Messer hacken. Das Brot in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Tomate, Pistazien und Petersilie ebenfalls hacken.

Den Knoblauch in 2-3 EL Olivenöl glasig anschwitzen, dann die gehackten Tintenfischstücke zugeben und kurz mitbraten. Brotwürfel ebenfalls zufügen und anbraten, dann Tomaten, Pistazien und Petersilie zugeben und das Ganze mit Weißwein ablöschen. Wenn der Alkohol verdampft ist, den Parmesan unterrühren (falls gewünscht), mit Salz und Pfeffer abschmecken. Sollte die Füllung zu trocken sein, etwas Wasser zufügen.

Die Füllung mit einem Löffel in die Tintenfischtuben verteilen (nicht zu prall füllen, da die Tuben sonst in der Pfanne platzen können). Die Tuben mit Zahnstochern verschließen. In einer großen Pfanne in Olivenöl die Tintenfische von allen Seiten ca. 8-10 Min. goldbraun braten.

Inzwischen das Püree fertigstellen: Die gekochten Erbsen abgießen, dabei etwas Kochwasser auffangen. Erbsen im Mixer oder mit dem Pürierstab zusammen mit Olivenöl, Zitronensaft und Minze (falls gewünscht) pürieren. Ggfs. so viel Kochwasser zugeben, dass ein glattes, nicht zu flüssiges Püree entsteht. Mit Salz abschmecken.

Das Püree nochmals erwärmen und auf Tellern anrichten. Die Kalmare darauf verteilen, nach Gusto mit frischen Kräutern garnieren und sofort servieren.

Dazu passt frisches Weißbrot.

Autor: Marion Trutter

Lust auf Italien: September/Oktober 2020

Aktuelle Ausgabe: Lust auf Italien 5/2020

Toskana

  • Abseits der Touristenpfade

Gardasee

  • Herbstliche Stimmung am Lago

Rom

  • Die Ewige Stadt

Vulkane

  • Feurige Aussichten

Köstliche Tintenfische

  • Grillen, Braten & Frittieren

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter

Das wird Sie vielleicht auch interessieren

Ähnliche Beiträge