Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Carne Genuss Rezepte

Agnello alla cacciatora

Teilen
Agnello alla cacciatora

„Agnello alla cacciatora“ oder auch „Agnello in umido“ ist ein Klassiker der sardischen Küche, der besonders häufig an Ostern aufgetischt wird.

 

Zutaten für 6 Personen

  •  5 Knoblauchzehen
  • 1 Bio-Zitrone
  • 4-5 Zweige Rosmarin
  • Olivenöl extra vergine
  • 1,8 kg Lammkeule mit Knochen
  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 150 ml Rotwein
  • 400 g passierte Tomaten (Flasche oder Dose)
  • 1 kleine rote Chilischote
  • 2 Lorbeerblätter
  • 20 Oliven (je nach Gusto grün, schwarz oder gemischt)
  • 20 g Salzkapern (optional)

 

Zubereitung

Am Vortag zwei Knoblauchzehen schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Zitrone waschen und in dünne Scheiben schneiden. Die Rosmarinnadeln von den Zweigen streifen. Die Lammkeule rundherum mit 3 Olivenöl einreiben, in der Hälfte der Rosmarinnadeln wenden, dann mit Knoblauch- und Zitronenscheiben belegen. In einen Plastikbeutel wickeln und über Nacht im Kühlschrank marinieren.

Am nächsten Tag den Backofen auf 180 °C vorheizen. 3 Knoblauchzehen schälen und fein hacken, die Chilischoten von Venen befreien und fein hacken. Die Lammkeule aus dem Beutel nehmen und die Marinade abkratzen. Die Keule kräftig salzen und pfeffern und in 4-5 EL Olivenöl in einem feuerfesten Bräter rundum anbraten.

Den Rotwein und 200 ml Wasser angießen und die Keule im auf 180° vorgeheizten Backofen zugedeckt ca. 1 Std. braten  zwischendurch immer wieder mit dem Sud übergießen. Nach 1 Std. das Fleisch wenden, die passierten Tomaten, etwas Wasser, Knoblauch, Chilischote, Lorbeerblätter und den restlichen Rosmarin zugeben. Weitere ca. 45 Min. braten. Falls die Sauce zu dick wird, noch etwas Wasser angießen. 10 Min. vor Ende der Garzeit die Oliven und Kapern (optional) zugeben. Zur Garprobe die Lammkeule am Knochen einstechen: Wenn klarer Bratensaft austritt, ist sie fertig; ist er noch blutig, weitere 5-10 Min. braten.

Die Lammkeule aus dem Ofen nehmen und noch 10 Min. abgedeckt ruhen lassen. Dann mit der Sauce servieren. Dazu passen Kartoffeln und frisches Gemüse oder einfach frisches sardisches Weißbrot.

Autor: Marion Trutter

Lust auf Italien: Juli/August

Cover: Titel - Lust auf Italien 3/2022

Oberitalienische Seen

  • Comersee, Lago Maggiore, Iseosee, Idrosee

Trentino

  • Valsugana, Val di Non, Val di Ledro

Dolomiten

  • Adamello, Val di Fassa, Val di Fiemme

Reisetipps

  • Marken: Fano
  • Toskana Insel Elba
  • Toskana: Mugello

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Letzer Beitrag
Nächster Beitrag

Das wird Sie vielleicht auch interessieren