Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Carne Genuss Rezepte

Bistecca alla Fiorentina

Teilen
Bistecca-Aufmacher

Lieferant eines der größten T-Bone-Steaks ist das toskanische Chianina-Rind, welches mit einem Gewicht von 1.500 kg weltweit zur größten Rinderasse gehört. Und da sie schon seit über 2.500 Jahren im gleichnamigen Val di Chiana (Chiana-Tal) leben, sind sie auch die ältesten, noch lebenden Fleischrinder. Typisches Kennzeichen der „Razza Chianina“ ist ihr Fell. Bei Geburt zunächst noch rötlichbraun, wechselt es beim ausgewachsenen Tier zu einem klaren Porzellanweiß.

Es gibt in Italien 5 Rinderrassen, die mit dem IGP-Siegel ausgezeichnet sind. Aber nur Chianina-Rinder stammen original aus der Toskana. Alle anderen Tiere leben in der Po-Ebene und dürfen nicht als IGP-Chianinarinder verkauft werden.

Bistecca-Grill

Das Bistecca alla Fiorentina wird zuerst auf dem Grill gegart.

Das Bistecca alla Fiorentina vom Chianina Rind ist ein Klassiker aus der Toskana mit Roastbeef und Filetanteil – ein Porterhouse der ganz besonderen Art. Chianina Rinder sind die weltweit größten Fleischrinder. Ihre Rasse zählt zu den ältesten der Welt – schon die Römer kannten die Vorzüge ihres Fleisches.

Für die Zubereitung des Bistecca alla Fiorentina wird das Fleisch aus dem hinteren Teil des Rückens geschnitten. Filet, T-förmiger Knochen und Roastbeef ergeben das sogenannte Porterhouse Steak des IGP Toskana Chianinarinds. Nur noch Olivenöl, Kräuter, Salz und Pfeffer dazu, auf den Punkt gebraten – ein Genuss!

Was unterscheidet ein Bistecca alla Fiorentina von einem T-Bone-Steak? Zunächst einmal ist es das selbe Stück Fleisch – aus dem Rücken geschnitten, mit einem Stück Rückgrat- Knochen in der Mitte. Rechts das Roastbeef, links ein Filetstück. Der Ursprung vom Chianina-Rind und die Größe des Steaks sind jedoch Alleinstellungsmerkmale des Bistecca alla Fiorentina. Dieses Steak ist ein Stück Kulturgut der Toskana – ein Holzkohlegrill zur Veredelung ist oberste Pflicht – 12 Minuten Grillzeit für 1,4 Kilogramm. Den größten Teil des Steaks verspeist man roh.

Bistecca-aufgeschnitten

Vom Knochen gelöst und in Scheiben aufgeschnitten.

Zubereitung

Öl und Pfeffer verrühren. Das Fleisch etwa 15 min darin marinieren, zwischendurch wenden. Die Steaks über Holzkohlenfeuer so braten, dass sie außen eine braune, nicht zu harte und schwarze Kruste bekommen, aber innen noch leicht blutig sind. Danach salzen, mit Zitronenspalten garnieren und sofort servieren.

Zutaten

  • 4 große Filetsteaks vom Chianina Jungrind (etwa 2,5 cm dick geschnitten)
  • 125 ml Olivenöl
  • frisch gemahlener Pfeffer aus der Mühle
  • Meersalz
  • 1-2 Zitronen

 

Lust auf Italien: Juli/August

Cover: Titel - Lust auf Italien 3/2022

Oberitalienische Seen

  • Comersee, Lago Maggiore, Iseosee, Idrosee

Trentino

  • Valsugana, Val di Non, Val di Ledro

Dolomiten

  • Adamello, Val di Fassa, Val di Fiemme

Reisetipps

  • Marken: Fano
  • Toskana Insel Elba
  • Toskana: Mugello

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter

Das wird Sie vielleicht auch interessieren